Hannah Marshall
Hannah Marshall
Armin Pokorn
Armin Pokorn
Martin Zrost
Martin Zrost
Steve Beresford
Steve Beresford

Marshall - Pokorn - Zrost - Beresford

Ganz schön kontroversiell, spricht das Papier, ja es bahnt sich geradewegs eines der schrägsten Projekte des Festivals an, wenn man um den unbestechlichen Ensemblegeist der vier ausgeprägten Individualisten weiß.

Armin Pokorn etwa, einer der tadellos Renaissancemusik auf der Laute zupft und andererseits als Post-Hendrix-Gitarrist seine Saiten mit verstörend absurden Klängen belegt. Dazu der Szene-Haudegen Steve Beresford, international bekannt als einer der führenden englischen Free Improviser am Klavier, der auch keine Scheu vor Hip Hop und japanischer Popmusik scheut, der alte Schlingel. Martin Zrost (u.a. Trio Exklusiv), Meister des musikalischen Unernsts, und Hannah Marshall, führende englische Cellistin mit Saitenverschleiß für Veryan Weston oder Luc Ex, versprechen Komplexität von einer klanglichen Opulenz, von der schon Sun Ra und Pierre Boulez träumten.

Hannah Marshall - cello
Armin Pokorn - guitar
Martin Zrost - reeds
Steve Beresford - piano

close