Helge Hinteregger
Helge Hinteregger
Photo by Magdalena Blasczcuk
Lukas Kranzlbinder
Lukas Kranzlbinder
Herbert Pirker
Herbert Pirker

Hinteregger - Kranzlbinder - Pirker

Vor langer Zeit, als wir des Musikers Helge Hinteregger gewahr wurden, blies er noch das Saxophon und tat in allerhand Gruppen umeinander. Mit seiner buchstäblich durchdringenden „Throatmusic“ hat der Wiener vor Jahren ein Neuland entdeckt , das man mittlerweile untrennbar mit ihm in Verbindung bringt. Er hat sozusagen seinen Sound gefunden. Dazu montiert der Herr mit den roten Haaren ein spezielles Mikrofon am Hals, um seine gegurgelten, geklickten und gebrüllten Laute als Signale für eine digitale Vivisektion herzurichten. Vorbereitete Sounds oder Samples kommen bei Hinteregger nicht ins Haus. Höchstens ein Schluck Helium - als Kapodaster sozusagen. Das ergibt beeindruckende, dämonisch spontane Gurgelgesänge und Kehlkopfgewitter, die zusammen mit Lukas Kranzlbinder und Herbert Pirker, zwei Hoffnungsträgern aus der Jazzszene, zu einer Art No Wave-Hardcore verdichtet werden.

Helge Hinteregger - throat
Lukas Kranzlbinder - doublebass
Herbert Pirker - drums

close